deen

Honorar

Meine im Rahmen der homöopathischen Behandlung erbrachten Leistungen rechne ich auf Basis einer Behandlungs- und Honorarvereinbarung ab. Diese enthält einen Überblick über die verschiedenen Leistungsinhalte und die hierfür anfallenden Gebührensätze.

Die Behandlung beginnt mit einer umfassenden Erstanamnese. Im ersten Termin mit dem Patienten erfasse ich die aktuellen Beschwerden und die Krankengeschichte des Patienten. Im Anschluss daran strukturiere ich die gewonnenen Daten und Informationen, führe Fallanalysearbeiten durch und verordne ein Arzneimittel.

Ca. 2 bis 4 Wochen nach Beginn der Arzneimitteleinnahme findet eine Folgeanamnese statt. Bei diesem Termin werden die seit der Einnahme der Arznei auftretenden Reaktionen und Veränderungen besprochen und dokumentiert. Im Anschluss daran werte ich die gewonnenen Erkenntnisse aus, führe wiederum Fallanalysearbeiten durch und lege die weitere Vorgehensweise fest.

Für weitere Leistungen, wie Verlaufskontrolle, Beratung, Untersuchung etc., werden je nach Umfang unterschiedliche Gebührensätze berechnet.

Kostenerstattung

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen diese Kosten in der Regel nicht. Ob und in welchem Umfang die privaten Krankenversicherer und Beihilfestellen diese Kosten übernehmen, ist unterschiedlich und hängt insbesondere vom individuellen Versicherungstarif ab; häufig werden jedenfalls die in dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker 1985, Aufl. 2002 (GebüH ) vorgesehenen Sätze erstattet.